Fermenter - Technik

  1. TGL (Thermo-Gas-Lift)
  2. Überdruckdurchmischung (Schwipp-Schwapp-Technik)
  3. Entschwefelung
  4. Schwimmdeckenverhinderung

 

Beheizung – Durchmischung – Gasentschwefelung

Der Thermo-Gas-Lift (TGL) arbeitet wie ein Tauchsieder und ein Quirl zugleich.

Das sich durch Erwärmung der Gülle im Fermenter bildende Gas sammelt sich und erzeugt nach automatischem Öffnen eines Druckausgleichsventils einen heftigen Strömungsdruck. Es kommt zum sogenannten Schwipp-Schwapp-Effekt.

Diese Strömung führt zu einer vollständigen Durchmischung des Fermenterinhaltes von Kammer 1 zu Kammer 2, ohne dass mechanische und damit wartungsanfällige, energieintensive Bauteile notwendig sind.

Die kleinen Rührwerke in den Kammern des Fermenters dienen als Schwimmdecken-Zerkleinerer. Sie sorgen dafür, dass das Gas ungehindert aufsteigen kann.

  

Wertvoller Dünger

Durch Oxidation mit geringen Mengen Sauerstoff wird der Schwefel in der Gülle in elementaren Schwefel und Wasserstoff gespalten. Der elementare Schwefel wird in der Gülle gebunden. 

Der Gärrest ist stickstoffreich, besser pflanzenverfügbar, weniger aggressiv und geruchsärmer.

Neben Strom und Wärme erhalten Sie also zusätzlich einen wertvollen Depotdünger. Ihre Kulturpflanzen und auch Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken.