Erneuerbare Enegien senken die Strompreise

"Also doch: Experten haben schon seit Jahren prognostiziert, dass die Erneuerbaren Energien für sinkende Strompreise sorgen – die Strombörse Leipzig bestätigt dies jetzt", schreibt top agrar online.


"So sank am 16. Juli 2011 der Strompreis am Spotmarkt der Strombörse EEX auf das niedrige Preisniveau von Nachtstrom. Am hellen Mittag zwischen 14 und 15 Uhr musste ein Käufer für eine Stromlieferung nur 2,5 Cent je Kilowattstunde zahlen.
Üblich sind am Wochenende zu dieser Tageszeit Strompreise, die etwa doppelt so hoch sind wie der (billige) Nachttarif. Bei einem weiteren Ausbau der Photovoltaik erwarten Fachleute, dass die Börsenpreise in den Sommermonaten tagsüber immer häufiger und für immer längere Zeiträume unter das Nachtstromniveau fallen.

So wird es in der Zukunft auch für Verbraucher Nachtstrom-ähnliche Tarife geben, die auch tagsüber zu bestimmten Zeiten sehr billig sind." so top agrar online.


Biogas und insbesondere Gülle-Veredelungsanlagen werden in Zukunft auch für billigen Nachtstrom sorgen, denn im Gegensatz zu Photovoltaik laufen Biogasanlagen Tag und Nacht. Es ist nur eine Frage der Zeit bis dieser Zeitpunkt erreicht wird und wir eine ähnliche Meldung über Nachtstrom auch von Gülle-Veredelungsanlagen hören werden.
Unser Produkt bert wird hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.

Bio4Gas EXPRESS begrüßt das EEG 2012

25 Cent pro kWh Einspeisevergütung gibt es ab dem 1.1.2012 für unsere Gülle-Veredelungsanlagen, die mit 100% Gülle betrieben werden können.
Damit wird ein sehnlicher Wunsch der Landwirte Realität: Aus ihrer Gülle Kapital zu erwirtschaften. Neben den ökologischen Vorteilen gibt es jetzt klare ökonomische Gründe aus Gülle Energie zu gewinnen.
Die 25 Cent pro kWh werden dafür sorgen, dass viele dezentrale kleine Kraftwerke entstehen und auch die Wärme gut genutzt wird. Durch die 25 Cent rechnen sich jetzt auch noch kleinere Anlagen: z.B. ab 17 kW.